Montag, 12. November 2018

39. Besuch von Emma und Rudi


Hallo Menschen und Hunde

Am 23. Juni war ein toller Tag, denn wir hatten Besuch von den Airedales Emma und Rudi.
Emma hat mich sehr an meine alte Tante Katie erinnert, denn sie ist auch schon älter, aber für ihr Alter sehr fit.

Zuerst sind wir mit unseren Menschen zusammen im Rheinvorland spazieren gegangen…



Frauchen machte natürlich ein Gruppenfoto am Rhein… von links: Emma, Abby, Shawna und Rudi…


Am Rhein… wir warten auf unsere Menschen, die sind manchmal etwas langsam…


Gemeinsames schnuffeln mit Rudi (rotes Halsband)…




Rudi ist ein bildhübscher Airedale-Bub… er gefällt mir total gut…



ein Wettrennen mit Rudi, er ist ziemlich schnell… 





Shawna rennt mit uns…





Shawna ist verdeckt von mir…







Emma (links) kommt auch mal schauen was los ist…




 Rudi stürzt sich mutig ins Wasser…


 Zuhause spielen wir mit Rudi im Garten… 


Links ist Rudi (rotes Halsband) rechts bin ich…
 




Rudi ist ein ganz lieber…

und geduldiger Airedale-Bub…

ein kleines Filmchen von unserem Spiel im Garten…







ein Gruppenfoto auf der Terrasse, von links, Abby, Shawna, Emma und Rudi...

Es war ein toller Tag… Airedale-Besuch ist klasse, den könnte ich jeden Tag haben!

1'000 fröhliche Wuffs
von eurer Abby  :-)

Freitag, 26. Oktober 2018

38. Schwimmen im Teich

Hallo Menschen und Hunde

Im Juni wurde das Wetter richtig heiss und am Nachmittag sind wir mit Frauchen meistens zum Teich bei uns im Dorf.
Dort hat Frauchen Shawna ganz oft ihr Frisbee ins Wasser geworfen und Shawna hat es jedes Mal brav heraus geholt und ist dabei ganz ausdauernd geschwommen. Für mich hat Frauchen auch einen Ball mitgenommen, den ich aus dem Wasser holen sollte. Aber wenn ich dabei nicht mehr stehen konnte wurde mir unheimlich und dann musste ihn Shawna holen.

Frauchen hat dann immer gesagt "Abby, du bist doch jetzt schon ein grosses Mädchen… schau mal wie Shawna schwimmt, du kannst das doch auch!" Das hat mich ziemlich geärgert… und dann eines Tages (am 19. Juni) hab ich es geschafft… aber seht selbst im Filmchen…






Okay, einmal hat Shawna mir den Ball geholt… aber am nächsten Tag musste sie das nicht mehr…





Frauchen ist übrigens ganz traurig, dass sie keine schönen Fotos vom Teich mehr hat... denn ihr ist die SD Karte vom Handy kaputt gegangen und die Fotos sind futsch... warum das so ist kapier ich ehrlich gesagt überhaupt nicht!




ich schwimme und Shawna rennt mit dem Frisbee im Maul vorbei...

Übrigens hätte ich nicht gedacht, dass sich Frauchen so darüber freut, dass ich schwimmen kann. Aber wenn Frauchen dachte, sie könnte mich so oft ins Wasser schicken wie Shawna, hat sie sich getäuscht. Ich bestimme nämlich, wie oft ich schwimmen will! 

Das Schwimmen im Teich läuft immer gleich ab: Auf dem Weg dorthin hat Frauchen meinen Ball (und auch das Frisbee von Shawna) in der Tasche, bis wir am Teich angekommen sind. Dann wirft sie ihn mir und ich hole ihn heraus, aber dann verschwinde ich mit dem Ball am Hang in den Büschen und beobachte von dort aus Shawna und Frauchen. 


Am Anfang lockte mich Frauchen mit Leckerlis, aber ich hatte schnell durchschaut, dass ich nur zu ihr kommen sollte, damit sie mir den Ball abnehmen konnte. Danach waren mir die Leckerlis egal, ich blieb am Hang sitzen. 








Also bin ich meistens nur einmal geschwommen… ich fand nämlich das war genug… basta!!! Die brave Shawna ging jedes Mal wieder mit dem Frisbee zu Frauchen und die nahm ihn ihr ab und warf in wieder in den Teich… und das machmal mehr als ein Dutzend Mal. Also mir wäre das zu blöd!!!


Auf diesem Foto könnt ihr den Hang sehen, wo ich immer hin renne...


Dieses Foto möchte ich euch noch zeigen… das entstand bei einer Gassirunde am Alten Rhein bei leichtem Regen…

Das ist anscheinend Frauchens Lieblingsstelle, an der sie uns so gerne fotografiert. Da gibt es auch viele Fotos von Tante Katie mit Shawna. Ich habe mal gehört, wie Frauchen dem Herrchen erzählte, dass sie ein Handyfoto mit uns dreien (also Katie, Shawna und mir) auf diesem Stein gemacht habe, das aber total unscharf geworden sei. Denn da sei irgendwie die Linse beschlagen gewesen und deshalb sei es unscharf geworden. Das habe ich zwar nicht ganz kapiert, aber ich merkte, dass Frauchen darüber ganz traurig war. Denn nach diesem Foto war Katie zu schwach, um die Gassirunde am Alten Rhein mitzulaufen und deshalb konnte Frauchen kein solches Foto mehr von uns machen. Aber das ist schon ganz lange her, denn da war ich noch ziemlich klein.


Aber jetzt bin ich schon gross und kann sogar schwimmen!!!


1'000 fröhliche Wuffs
von eurer Abby  :-) 


Freitag, 19. Oktober 2018

37. Besuch bei meinem Halbbruder Nandor


Hallo Menschen und Hunde

Anfang Juni haben Shawna und ich einen tollen Tag mit Nandor und seinem Rudel verbracht! Nandor ist mein Halbbruder… wir haben beide den gleichen Papa.

Am Morgen sagte Frauchen zu uns: "Mädels, heute besuchen wir Abbys Halbbruder Nandor und sein Rudel!" Während der langen Autofahrt war ich schon total gespannt, was uns erwartet. Als wir schliesslich anhielten, roch es total interessant, nach Pferden und wir hörten eindeutig Airedale-Gebell. Als wir aussteigen durften, sahen wir hinter einem Zaun drei Airedales...

Dann sah ich Nandor… WOW, zuerst dachte ich, da steht mein Papa Jack! Nandor ist nämlich ein grosser, stattlicher Airedale Rüde geworden und ich war total begeistert!!!

Nandor lebt in einem Dreier-Rudel… mit Ginger, einer 8jährigen Airdale-Hündin und mit Campino einem 12jährigen Airedale-Rüden. Ausserdem gibt es auch zwei Pferde, die wohnen im Neben-Gebäude. Sie waren auf der Wiese und kamen neugierig angerannt, als sie uns sahen. Zu ihnen durfte ich sogar hin, weil sie Hunde gewohnt sind.


Hier sind wir alle auf dem Foto, von links nach rechts: Ginger, Campino, Nandor (den sein Frauchen festhalten musste, weil er unbedingt zu mir wollte), Shawna und ich...


Das ist Campino, den Shawna begrüsst...



Campino hat mich total an unsere liebe alte Tante Katie erinnert, denn er ist auch schon älter...


Genauso wie Katie, wollte er auch nicht mit uns jungen Wilden spielen, sondern suchte sich ein schattiges Plätzchen, schaute uns zu und schien total zufrieden...




Frauchen war auch ganz begeisert von Campino... ich hörte sie sagen, dass Campino ein wunderschöner Airedale sei, mit dieser besonderen Ausstrahlung, die nur ältere Hunde haben. Zwar hab ich nicht alles kapiert, was Frauchen da gesagt hat, aber das Campino ein wunderschöner Rüde ist, finde ich auch!  

Die Menschen sassen dann auf der Terasse zusammen mit der Lieblingsbeschäftigung der Menschen, nämlich essen und trinken. Wir Vierbeiner sind im Garten herumgerannt, wobei es mich ein bisschen genervt hat, dass Nandor nicht so richtig mit mir Nachlauf spielen wollte. Statt dessen ist er immer nur um mich herumgetanzt.

Zwischen dem Essen haben wir einen Spaziergang mit den Menschen zu einem Teich gemacht. 



Am Teich fand ich es Klasse, dass Nandor auch nicht geschwommen ist. Immer will mich mein Frauchen zum schwimmen überreden... aber das ist mir immer noch unheimlich und ausserdem, warum soll ich die Bälle rausholen, wenn das doch meine Schwester Shawna machen kann?



Campino ist auch geschwommen... 



Nandor und ich haben statt dessen zusammen gespielt...


Shawna musste mal wieder angeben, wie toll sie schwimmen kann... wartet nur, wenn ich gross bin, werde ich besser schwimmen als Shawna!
 

Nandor wollte gerne meinen Ball haben, und rannte hinter mir her...


ich war schneller...


 und hab meinen Ball nicht hergegeben...


Shawna hätte Nandor sagen können, dass ich meinen Ball niemals hergebe!

Leider war der Tag viel zu schnell um und wir fuhren wieder heim. Bei der Heimfahrt war ich sehr müde und habe die Fahrt total verschlafen. Ratet mal von wem ich dabei geträumt habe?<3

Ich freue mich schon riesig auf ein Wiedersehen mit Nandor und seinem Rudel! Ich hörte mein Frauchen zu Nandors Frauchen und Herrchen sagen, dass sie uns unbedingt besuchen sollen...dann kann ich Nandor mein Zuhause zeigen. Hoffentllich warten seine Menschen nicht so lange mit dem Besuch!!!

10'000 fröhliche Wuffs
von eurer Abby  :-)